Messgeräte - SGG

Direkt zum Seiteninhalt
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Als Mitglied im Arbeitskreis MEWAGG der Berufsgenossenschaft BGRCI arbeiten wir aktiv am nationalen staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Regelwerk mit.
             
Zum Beispiel gehören wir mit zum Autorenkreis der Merkblätter T021, T023 und T055.
                                                         
Diese Tätigkeit ist auch verbunden mit der Mitarbeit bei der europäischen Normung solcher Geräte im UK 966.1 bei der DKE, Deutsche Elektrotechnische Kommission.
                                                         
Wir haben aber Mehr zu bieten, als nur eine wertvolle Hilfe beim Einsatz von Gaswarngeräten!
Serviceangebote                        
Planung und Auslegung der Gaswarneinrichtung

Kontrolle vor Inbetriebnahme nach den Merkblättern T021/23

Funktionskontrolle nach Merkblättern T021/023
                                                              
Systemkontrolle nach den Merkblättern T021/23
                                                   
Kontrolle der Aufzeichnungen nach Merkblättern T021/23
                                                              
Ausstellen einer Prüfbescheinigung
Im Rahmen der Kontrollen ausgeführte Wartungstätigkeiten z.B.*
                                                         
                                     
Kontrolle des Anzeigeverhaltens durch Aufgabe von Prüfgasen,
Funktionskontrolle Alarmsignale,
Funktionskontrolle Einstellelemente,
Kontrolle Batteriekapazität,
Kontrolle Pumpenleistung und Dichtheit der Ansaugwege,
Kontrolle Gehäuse und mitgeliefertes Zubehör,
Austausch Filter und Verbrauchsmaterial, und
Anordnung der Sensoren, Installation, Alarmsignale bei ortsfesten Gaswarnanlagen.
                 
                                                         
* Soweit dies in der Betriebs- und Wartungsanleitung des Herstellers bzw. Importeurs vorgesehen ist und die notwendigen Unterlagen zur Verfügung stehen.
Wir geben nicht nur Prüfgas auf, sondern achten auf das "Drumherum" - Für ihre Sicherheit!
Zurück zum Seiteninhalt